Vortrag

Landwirtschaft: Wohin geht die Reise?

Kleinbäuerliche Familienbetriebe im Vergleich zu industriellen Großbetrieben

Es ist ein Muster, das auch vor der Landwirtschaft nicht Halt macht: Alles muss
noch größer, effizienter, gewinnbringender sein und ohne Pestizide, Düngemittel
und Digitalisierung habe die Landwirtschaft daher keine Zukunft. Stimmt das?

Ist die industrielle Landwirtschaft besser in der Lage, 10 Milliarden Menschen auf
unserem Planeten zu ernähren? Sind die landwirtschaftlichen Erzeugnisse im
Vergleich zu kleinbäuerlichen Betrieben gleichwertig, beispielsweise bezüglich
der Inhaltsstoffe im Gemüse? Sind dauerfruchtbare Humusböden möglich und
wie erschafft man diese? Gibt es eine Balance zwischen sogenannten Schädlingen
und Nützlingen? Warum ist Vielfalt auf dem Bauernhof so wichtig? Was kann der
oder die Einzelne tun,
um die Reise der Landwirtschaft in Richtung Natur zu lenken?

Diese und viele weitere Fragen beantwortet an diesem kurzweiligen Abend Robert
Strasser. Der gelernte Landwirtschaftsmeister erkannte schon vor über 30 Jahren,
dass die Qualität der Lebensmittel durch die Industrialisierung der Landwirtschaft
stetig sinkt. Er entschied sich deshalb für die Natur als Partnerin und begann, neue
Wege zu gehen.

Donnerstag, 27. Juni 2024
Zeit bis 21:00 Uhr
Ort
Seminarhaus ELYSION Gartengestaltung Hödl
Kammstraße 26
AT-8076 Vasoldsberg
Österreich
Anfahrt Google Maps
Anmeldung
+43(7683)8623
Eintritt EUR 9.– für Mitglieder
EUR 12.– für Nichtmitglieder
Referent Robert Strasser
Bauer und Direktvermarkter
Broschüre Als PDF herunterladen

Hier online für diese Veranstaltung anmelden

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.