Vortrag

Die unterschätzten Giganten – Wie Bäume das Klima regulieren!

Über natürliche und menschengemachte Ursachen des Klimawandels

Der Klimawandel ist in aller Munde, viele halten ihn für das drängendste Problem unserer Zeit. Der Schuldige steht längst fest: Es ist das CO2, und dass es davon viel zu viel gibt, ist wiederum die Schuld der Menschen. Doch kaum einer spricht in diesem Zusammenhang über die Bäume. Die Wälder der Erde spielen im sensiblen Gleichgewicht von Klima, Vegetation und Wasserhaushalt eine Hauptrolle: Bühne frei für die stillen, grünen Giganten der Welt!

Wussten Sie, dass Wälder sogenannte „Fliegende Flüsse“ in der Atmosphäre bilden und lenken und dass sie dadurch das Abregnen der Wolken über bestimmten Gebieten steuern? Durch das massive Abholzen von Wäldern kommt diese ganze Wasser-Transportleistung jedoch zum Erliegen, der Regen bleibt aus. Denn für Gebiete ohne Wälder und Vegetation besteht kein Bedarf an Regen!

Der Referent Dr. rer. nat. Sebastian Hausmann-Z‘graggen gibt Ihnen Einblicke in diese faszinierenden neuen Forschungsergebnisse und zeigt als Landschaftsplaner und Ökologe die zunehmenden Probleme der Wasserknappheit der letzten Jahre sowie Lösungsmöglichkeiten auf.

Freitag, 8. März 2024
Zeit bis 21:00 Uhr
Ort
The World Foundation for Natural Science
Lettenstrasse 4
1. Stock
6343 Rotkreuz
Schweiz
Anfahrt Google Maps
Anmeldung
+41(41)798-0398
Eintritt CHF 15.– für Mitglieder
CHF 20.– für Nichtmitglieder
Referent Dr. rer. nat. Sebastian Hausmann-Z‘graggen
Broschüre Als PDF herunterladen

Hier online für diese Veranstaltung anmelden

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.