Elektronische Zigaretten verursachen ähnliche Lungenschäden wie Tabakzigaretten

Es wird nun immer deutlicher, dass elektronische Zigaretten der Gesundheit schaden. Während in den Medien und von Anti-Rauchen-Interessengruppen viel über die gesundheitlichen Auswirkungen von E-Zigaretten debattiert wird, beweisen immer mehr Forschungsarbeiten, dass E-Zigaretten schädlich sind. In einer soeben im Journal of Respiratory Research (Zeitschrift für Atmungsforschung) veröffentlichten Studie1, die von Wissenschaftlern der Universität Manchester durchgeführt worden war, wurde festgestellt, dass der Inhalationsrauch von E-Zigaretten in der Lunge ähnliche Entzündungen verursacht wie Tabakrauch.

iStock_000032746786_LargeDie von den Wissenschaftlern im E-Zigaretten-Dampf gefundenen Entzündungsmarker haben einen ähnlichen Effekt wie diejenigen, die durch das Tabakrauchen produziert werden und chronisch obstruktive Lungenerkrankungen (COPD) hervorrufen.

Diese Entzündung wird durch den Dampf der E-Zigarette ausgelöst, deren Inhaltsstoffe ebenfalls viele Karzinogene enthalten wie „gesättigtes Propionaldehyd, die Karzinogene 2,3-Benzofuran und Allylthioharnstoff und das Atemgift Styrol… [und] Akrolein im Dampfauszug aber nicht im E-Liquid selbst… Akrolein ist auch ein Bestandteil von Tabakrauch.” [Ref 1, S.8]

Rund um die Welt werden von den Gesundheitsbehörden der Regierungen immer häufiger gesetzliche Bestimmungen für E-Zigaretten erhoben. Die amerikanische Lebensmittelüberwachungs- und Arzneimittelzulassungsbehörde (Food and Drugs Administration, FDA) reglementiert nun die Herstellung und den Verkauf von E-Zigaretten übereinstimmend mit der Produktion und dem Verkauf von Tabak.2 Per 20. Mai 2016 hat die Europäische Union Gesetzesbestimmungen eingeführt, welche den Inhalt und die Vermarktung dieser Geräte reguliert,3 insbesondere da nun beweiskräftig ist, dass E-Zigaretten den Menschen nicht helfen, mit dem Rauchen aufzuhören.4

Obwohl bekannt ist, dass Tabakzigaretten tödlich sind,5 stellen elektronische Zigaretten ganz klar nicht wie angenommen die sichere Alternative zu diesen dar. E-Zigaretten sollten als ebenso giftig und süchtig machend angesehen werden wie Tabakzigaretten.

 

1 A. Higham et al., (2016), “Electronic cigarette exposure triggers neutrophil inflammatory responses,” Journal of Respiratory Research (17:56); http://respiratory-research.biomedcentral.com/articles/10.1186/s12931-016-0368-x

2 http://www.fda.gov/TobaccoProducts/Labeling/ProductsIngredientsComponents/ucm456610.htm

3 http://europa.eu/rapid/press-release_IP-16-1762_en.htm

4 There are a number of studies now showing that e-cigarette use does not help people quit. For example, see: W. El-Delaimy et al. (2015), E-Cigarette Use in the Past and Quitting Behavior in the Future: A Population-Based Study, American Journal of Public Health, Published online ahead of print April 16, 2015: e1–e7. doi:10.2105/AJPH.2014.302482 http://ajph.aphapublications.org/doi/abs/10.2105/AJPH.2014.302482

5 The World Foundation for Natural Science (Mai 2015), “Tabakprodukte haben in dieser Welt keinen Platz mehr – Fact Sheet Rauchen” https://www.naturalscience.org/de/publikationen/tabakprodukte-haben-in-dieser-welt-keinen-platz-mehr/