Fokus

Auf dieser Seite finden Sie Artikel zu den verschiedenen Themen, mit denen wir uns bei The World Foundation for Natural Science befassen, um die Natürliche Ordnung auf unserem kostbaren Planeten Erde wiederherzustellen. Dabei ist es uns auch ein Anliegen, positive, motivierende Informationen mit Ihnen zu teilen, die aufzeigen, dass in vielen Bereichen das notwendige Umdenken stattfindet. Um diesen Bewusstseinswandel weiter voranzutreiben, braucht es aber jeden Einzelnen von uns. Wir laden Sie deshalb ein, diese Informationen ebenfalls mit Ihren Freunden und Bekannten zu teilen.

Tag des Baumes 2018

Bäume leisten Grossartiges. Sei er gross oder klein, beheimatet in den Tropen oder in der Tundra, jeder Baum ist wichtig. Bäume regulieren das Klima, mit ihrer Hilfe werden aus Wüsten wieder wasserreiche, fruchtbare Gebiete. Bäume halten den Boden zusammen und ihre verzweigten Wurzelwerke fördern die Wasserspeicherkapazität des Bodens. Sie dienen als Lebensraum für Tausende von Klein- und Kleinstlebewesen und prägen und bereichern die Landschaft. Weiterlesen…

Tag der Erde 2018

Jedes Jahr wird am 22. April der „Tag der Erde“ in über 175 Ländern gefeiert. Wir von “The World Foundation for Natural Science” tun dies schon zum 25. Mal; seit unser Gründer The Most Rev. Dr. Peter W. Leach-Lewis, Ch.D. am 10. Februar 1993 diese einzigartige Organisation ins Leben gerufen hat. Wir ehren Mutter Erde. […] Weiterlesen…

Schweiz: Änderung der Gewässerschutzverordnung (GSchV) sieht eine 3600-fache Erhöhung des Glyphosat-Grenzwertes in Gewässern vor.

Bis am 13. März 2018 ist die Änderung der Gewässerschutzverordnung (GSchV) in der Schweiz in Vernehmlassung. 55 Chemikalien sollen neue Grenzwerte für Oberflächengewässer erhalten, ausschlaggebend ist ihr Schädigungspotential von Gewässerlebewesen. Chemikalien mit der höchsten Giftigkeit für Wasserlebewesen erhalten die tiefsten Grenzwerte. Einige Stoffe, darunter insbesondere Glyphosat schädigen gemäss den vom BAFU (Bundesamt für Umwelt) beigezogenen Untersuchungen die Wasserlebewesen „erst ab relativ hohen Konzentrationen“. Weiterlesen…

Schweiz: 3600-fache Erhöhung des Glyphosat-Grenzwertes in Gewässern geplant. Schützen Sie die Ökosysteme und Ihre Gesundheit, werden Sie aktiv!

Nachdem die 5-Jahres-Verlängerung der Zulassung für das Pestizid Glyphoffenen Brief an verschiedene Kommissare und Ausschussvorsitzende der Europäischen Unionsat Ende 2017 die Wogen in der EU hoch gehen liess (The World Foundation for Natural Science reagierte darauf mit einem offenen Brief an verschiedene Kommissare und Ausschussvorsitzende der Europäischen Union), kam kurz darauf eine Schreckensmeldung aus dem Schweizerischen Bundesamt für Umwelt (BAFU): Weiterlesen…

Die Macht der Musik

Musik ist heute allgegenwärtig. Egal ob im Einkaufscenter, im Restaurant, beim Friseur oder bei den Nachrichten–überall läuft Hintergrundmusik. Immer öfters nehmen wir diese Dauerberieselung gar nicht mehr wahr, das Gehirn blendet sie aus. Der menschliche Körper hingegen reagiert höchst sensibel auf Musik. Deshalb ist es so wichtig, auf die Qualität der Musik zu achten. Weiterlesen…

VOIP Produkte gefährden die Gesundheit!

In der Schweiz wird die Umstellung auf die digitale Telefonie im kommenden Jahr abgeschlossen werden. Die grossen Telefongesellschaften halten ihre Kunden für unmündig und unfähig, mit der neuen Technologie umzugehen, und bieten deshalb nur einfache, auf dem DECT-Funkstandard basierende Produkte an. Dabei verschweigen sie bewusst, dass dieser Funkstandard die Gesundheit erheblich gefährden kann. Wir sagen Ihnen, wie Sie in Zukunft trotzdem ohne Funk telefonieren können. Weiterlesen…

Tag des Meeres, 8.Juni 2017: Feiern Sie und seien Sie dankbar für die Ozeane

Die Ozeane sind es, wo das Leben beginnt. Sie bedecken zwei Drittel des Erdballs und geben ihm seinen Spitznamen, der blaue Planet. Die Ozeane sind voll von prächtigem Leben, von Korallenriffen und farbenfrohen Fischen bis zu Pflanzen und Krustentieren, von Mikroorganismen bis zu den großen, die Ozeane durchquerenden Meeressäugern. Das Meerwasser wirkt aufgrund seines Salzgehaltes wie ein Reiniger für das Wasser, welches letztlich wieder zurück in den Ozean fließt. Wir gleichen dem Ozean: unser Körper besteht zu zwei Dritteln aus Wasser und wir benötigen etwas Salz im Trinkwasser, das uns dabei hilft, gesund zu bleiben. Weiterlesen…