Animals need FriendsTiere brauchen FreundeLos Animales necesitan Amigos
Sprache:

Tiere brauchen Freunde

Projektleiter
Daniel Schillig
animals@naturalscience.org

Dem Menschen ist die Verantwortung für das Tierreich übertragen worden. Als ‚Krone der Schöpfung’ sollte er sich wie ein guter König gegenüber seinen Untertanen verhalten. Er sollte für sie sorgen, sie behüten, sie beschützen und um ihr körperliches und seelisch-geistiges Wohl besorgt sein ... stets im Bewusstsein, dass diese gesegneten Wesen ihr Leben dafür hergeben, ihm selbstlos zu dienen. Deshalb sollte er auch dafür sorgen, dass sie sich gemäss ihrer eigenen Bestimmung beständig weiterentwickeln können. Diese Entwicklung kann nur erfolgen, wenn Menschen in Liebe und Respekt mit Tieren umgehen.

The World Foundation for Natural Science setzt sich dafür ein, dass die Jagd und das unnötige Töten von Tieren endlich ein Ende findet. Wir klären die Menschen darüber auf, dass es aus wissenschaftlicher Sicht keinen haltbaren ökologischen Grund für die Jagd gibt und dass die Natur, so wie sie von Vater-Mutter-Gott geschaffen wurde, durchaus in der Lage ist, sich selbst zu regulieren und für ein gesundes Gleichgewicht zu sorgen, ohne dass der Mensch eingreifen muss.

Ein langfristiges Ziel ist es auch, in der Landwirtschaft eine natürliche Tierhaltung zu etablieren, welche von Liebe, Wertschätzung und Dankbarkeit für den Dienst unserer Freunde im Tierreich geprägt ist.