Mikrowellen & Wasser

Die hochfrequente, gepulste Mikrowellenstrahlung stört das natürliche, elektromagnetische Verbundnetz des Wassers. Durch dieses Netz ist Wasser in der Lage, Informationen aufzunehmen, zu speichern und weiterzugeben. Die elektromagnetischen Wasserstoffbrückenbindungen, und somit die Struktur des Wassers, werden destabilisiert und aufgelöst, und die Mikrobiologie gerät aus dem Gleichgewicht.

Auswirkung Mikrowellen auf Wasser

Die Mikrowellen stören die lebenswichtigen Funktionen des Wassers

Durch die heutige, weltweit verwendete Mobilfunktechnologie wird also der gesamte Wasserhaushalt der Erde und aller lebenden Organismen beeinträchtigt. Das hat drastische Auswirkungen, denn ohne Wasser gibt es kein Leben. Der menschliche Körper besteht zu mehr als 70% aus Wasser, bei Neugeborenen beträgt der Wasseranteil fast 90%. Wasser löscht nicht nur unseren Durst; es spielt im menschlichen Körper auch bei der Informationsübertragung auf der Zellebene eine wichtige Rolle, es hält die Stoffwechselprozesse aufrecht, es dient als Bindemittel für Zellstrukturen und wird benötigt, damit Abfallstoffe und Gifte abtransportiert werden können. All diese natürlichen Fähigkeiten des Wassers werden durch die Mikrowellentechnologie gestört – mit den entsprechenden Konsequenzen für die Gesundheit von Mensch und Natur.