Jugend & Handys

Jugend & HandysMobiltelefone sind zwar praktisch aber aufgrund ihrer elektromagnetischen Strahlung alles andere als harmlos für die Gesundheit. Kinder und Jugendliche reagieren besonders sensibel auf Mikrowellenstrahlung. Sie haben einen dünneren Schädelknochen, ein empfindlicheres Nervensystem, ein weniger robustes Immunsystem und, da sie sich noch im Wachstum befinden, eine erhöhte Zellteilungsrate, weshalb sich durch Strahlung verursachte Zellschäden schneller im Körper ausbreiten.

Jugend & Handys

Unter 16 Jahren sollte kein Handy benutzt werden.

Bereits 2005 wies die Wiener Ärztekammer darauf hin, dass Kinder unter 16 Jahren kein Handy benutzen sollten und schloss sich damit den Empfehlungen der Britischen Strahlenschutzbehörde und der Dänischen Krebsgesellschaft an. Sollte sich Ihr Kind trotzdem nicht davon überzeugen lassen, auf das Handy zu verzichten, finden Sie in unserer Broschüre „Handys sind out!“ weitere Informationen für den Umgang mit dem Handy.

 

 

Publikationen
Film

Handystrahlung - der moderne, schweigende Eindringling. Alles Leben basiert auf Elektromagnetismus. Die menschengemachten Mikrowellenstrahlung (verurscht durch die weltweit verbreiteten Mobiltelefone, oder Handys, welche buchstäblich unseren Kindern in die Wiege gelegt werden, WLAN, Schnurlostelefon, Mikrowellenofen etc.) bewegt sich in den selben Frequenzbereichen, in welchen die Natur kommuniziert - und sogar auch unsere Körperzellen! Die künstlich erzeugten Strahlungen zerstören alle lebensfördernde Prozesse und bedrohen ALLES natürliche Leben. Lösungen, wie Sie sich, Tiere und Natur schützen können.