Induktionsherd

Induktionskochfeld - nicht geschützt

Induktionskochfeld

Die Verkaufszahlen von Induktionsherden zeigen steil nach oben, denn tatsächlich weist er ein paar Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Elektrokochherd auf: Er ist reaktionsschnell, die eingestellte Temperatur kann recht gut eingehalten werden, und er verbraucht etwas weniger Energie. Doch die Nachteile wiegen schwer: Der Induktionsherd erzeugt ein starkes mittelfrequentes Magnetfeld, welches die Gesundheit des Kochs oder der Köchin schädigt.

Rund 26’000 wissenschaftliche Studien wurden bis jetzt zum Thema elektromagnetische Strahlung und Gesundheit durchgeführt, und viele davon zeigen einen eindeutigen Zusammenhang zwischen Strahlung und gesundheitlicher Beeinträchtigung auf. Magnetfelder werden deshalb von der WHO als „möglicherweise krebserregend“ eingestuft. Tatsächlich fördern diese Felder Krebserkrankungen oder führen zu Erkrankungen des Gehirns (z.B. Alzheimer, ALS). Zudem zeigen eigene Untersuchungen auf, dass die innere Ordnung und Struktur der auf einem Induktionsherd gekochten Lebensmittel komplett zerstört wird.

Handelsübliches, kohlesäurefreies Trinkwasser wurde auf verschiedenen Herdarten aufgekocht und im Labor mittels Wasserkristallbildern untersucht. Befund: Die innere Struktur wird mit dem Induktionsherd komplett zerstört. Auf diese Weise gekochte Lebensmittel werden somit für den Menschen wertlos.

 

Auch die Tropfen-Bilder zeigen auf, dass die ordnende Struktur des Wassers mit dem Induktionsherd zerstört wird.

 

Wissenschaftlich wird dies mit der Depolarisation des Kernspins erklärt, welche durch das Magnetfeld ausgelöst wird.

Damit stellt der Induktionsherd tatsächlich eine nicht zu unterschätzende Gefahr für die Gesundheit dar, doch Abhilfe ist einfach: Auf den Induktionsherd verzichten und stattdessen einen Gas- oder Elektrokochherd verwenden!

Publikationen
Film

Induktionsherde sind praktisch, energiesparend und verdrängen weltweit immer mehr den konventionellen Elektro- oder Gaskochherd. Doch sie haben einen gravierenden Nachteil: Das beim Kochen entstehende starke Magnetfeld ist gesundheitsschädigend, weshalb selbst offizielle Behörden zur Vorsicht mahnen.

Broschüre

Induktions-Kochfelder erfreuen sich heute großer Beliebtheit, und die Verkaufszahlen zeigen nach oben. Doch gegenüber herkömmlichen Kochherden wie Elektro-, Gas- oder Holzherd haben sie einen gravierenden Nachteil: Die beim Kochen entstehenden starken Magnetfelder schädigen die Gesundheit der Köchin oder des Koches und zerstören die innere Ordnung des Kochgutes.